Asset Allocation Update: „Standing Pat“

Globe

Maya Bhandari untersucht, wie das Team seine Vermögensallokationen in den letzten Monaten verwaltet hat und woher sie ihrer Meinung nach die besten risikoadjustierten Renditen erzielen werden.

2021: Auf niedrige Abzinsungssätze vertrauen

Als der durch Covid-19 verursachte dramatische globale Konjunkturschock überall auf der Welt mit ebenso umfassenden politischen Maßnahmen gekontert wurde, schraubten wir unsere Erwartungen für das Wachstum der Wirtschaft und der Unternehmensgewinne im Jahr 2020 – wie die meisten anderen auch – deutlich herunter.

Covid-19 vaccines, lockdowns and equities

Pensions Watch – November 2020

Während die Auszählung der Stimmen weitergeht, scheint sich Joe Biden die 270 Stimmen der Wahlleute gesichert zu haben, die notwendig sind, um der nächste Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Der knappe Wahlsieg und die Möglichkeit, dass die Republikaner die Kontrolle im Senat behalten, werden vermutlich Auswirkungen auf die potenziellen politischen Vorhaben seiner Regierung haben.

Asset Allocation Update – Sep 2020

Globe

Selektiv gegen den Strom schwimmen

Die Renditen der Assetmärkte lassen sich meist auf zwei Grundfaktoren zurückführen: die Entwicklung der Cashflows und der Abzinsungssätze. Ungefähr im vergangenen Monat haben sich beide Faktoren bei risikoreichen Anlagen wie Aktien im Wesentlichen günstig entwickelt. Die Erwartungen für die Gewinne – die dominante Cashflow-Quelle für Aktienanleger – durchschritten bei globalen Aktien Mitte Mai die Talsohle, und im Laufe der Berichtssaison schätzten die Analysten die zukünftige Gewinnentwicklung zunehmend optimistisch ein.

Asset Allocation Update

Global map

Reduzierung des „Risikoappetits“
Wir alle kennen Warren Buffet – oder, besser gesagt, haben schon von ihm gehört. Eines seiner bekanntesten Mantras besagt: Um reich zu werden, muss man ängstlich sein, wenn andere gierig sind, und gierig, wenn andere ängstlich sind. Das klingt natürlich viel einfacher, als es ist, insbesondere über einen langen Zeitraum. Aber es drückt sehr gut aus, wie wir uns in der jüngsten, sehr unruhigen Vergangenheit an den Anlagemärkten verhalten haben: In der Nähe der Markttiefs im März wurden wir risikobereiter, Ende Juni kehrten wir dann wieder zu einer neutralen Risikoallokation zurück.

Blick in die Zukunft

Looking ahead

Was Bärenmärkte und Bärenmarkt-Erholungen uns darüber lehren können, wie der Aktienmarkt funktioniert und wir aktuelle und zukünftige Marktrückgänge meistern können

Asset allocation update

Global map

Die Renditen der Assetmärkte lassen sich meist auf zwei Grundfaktoren zurückführen: die Entwicklung der Cashflows und der Abzinsungssätze. Ungefähr im vergangenen Monat haben sich beide Faktoren bei risikoreichen Anlagen wie Aktien im Wesentlichen günstig entwickelt. Die Erwartungen für die Gewinne – die dominante Cashflow-Quelle für Aktienanleger – durchschritten bei globalen Aktien Mitte Mai die Talsohle, und im Laufe der Berichtssaison schätzten die Analysten die zukünftige Gewinnentwicklung zunehmend optimistisch ein.

Coronavirus: research, research, research…

Middling growth, markets unnerved

Bei Columbia Threadneedle Investments besteht die Arbeit unserer 180 Analysten und Research-Experten darin, hauseigenes, unabhängiges Research durchzuführen. Unsere Teams arbeiten über alle Anlageklassen hinweg zusammen und nutzen Big Data sowie Analytik, wie beispielsweise maschinelles Lernen und erweiterte Intelligenz, um aus Informationen zukunftsgerichtete Erkenntnisse zu gewinnen. Auf diese Weise schaffen sie durch ihre Anlageentscheidungen einen tatsächlichen Mehrwert und ermöglichen so unseren Kunden stetige und reproduzierbare Erträge.

Coronavirus: Erdbeben, Nachbeben und Erholung

EN - How subconscious screening can create shrinking investment universes

Nachbeben sind eine häufige und zerstörerische Folge eines Erdbebens, die durch die Verschiebungseffekte des Hauptbebens ausgelöst werden. Sie sind für sich genommen schon alarmierend genug, ergeben sich aber häufig mit ausreichender Sicherheit vorhersehbar aus dem Hauptereignis. Starke Erdbeben können Hunderte von Nachbeben haben. Die Muster der Verteilung und Stärke von Nachbeben mögen zwar vertraut sein, es kann aber durchaus Überraschungen geben. Üblicherweise nimmt ihre Stärke und Häufigkeit im Laufe der Zeit jedoch ab.

Asset Allocation Update

Global map

Schuldtitel vor einem veränderlichen und ungewissen Hintergrund hochgestuft
Die endgültigen Kosten für das Gesundheitssystem und die wirtschaftlichen Folgen von Covid-19 sind derzeit nicht bekannt. Die Reaktionen des öffentlichen Gesundheitswesens haben die menschlichen Kosten der überwältigenden Überlastung der Intensivstationen und der explodierenden Zahl vermeidbarer Todesfälle gegen den sprunghaften Anstieg der Arbeitslosigkeit, den Zusammenbruch der Investitionen und die mit der sozialen Distanzierung verbundene Nachfragezerstörung abgewogen. Die Regierungen haben verständlicherweise das Leben dem Wohlstand vorgezogen.