Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente II (MiFID II)

MiFID II ist eine europäische Verordnung, die auf der ursprünglichen Verordnung (MiFID I) aufbaut, mit der Kapitalanlagen transparenter gemacht und die für bestimmte Märkte erforderlichen Offenlegungspflichten vereinheitlicht werden sollten. Dadurch wurden alle Finanzgesellschaften verpflichtet, ihre Kosten und Gebühren klarer darzustellen und einheitlich zu erläutern.

MiFID II basiert auf den Schlussfolgerungen der Überprüfung von MiFID I und der EU-weiten Umsetzung der G20-Verpflichtungen als Reaktion auf die Finanzkrise der Jahre 2007 und 2008.

Die Europäische Kommission hat für MiFID II vier Ziele festgelegt:

  • Stärkung des Anlegerschutzes
  • Eindämmung exzessiver Spekulationen
  • Reduzierung systemischer Risiken
  • Steigerung der Effizienz der Finanzmärkte und Reduzierung unnötiger Kosten für die Teilnehmer

MiFID II tritt am 3. Januar 2018 in Kraft und wird unsere Geschäftstätigkeit im Vereinigten Königreich und in Europa verändern. Die Richtlinie wird sich auch auf alle Kunden weltweit auswirken, die in unsere im Vereinigten Königreich und in Europa domizilierten Produkte investieren.

Für Columbia Threadneedle Investments und unsere Kunden ergeben sich aus MiFID II im Wesentlichen vier Bereiche mit Neuerungen:

  • Research-Kosten
  • Kosten und Gebühren
  • Zielmarkt
  • Richtlinien und Verfahren

Wenn Sie weitere Fragen haben, lesen Sie bitte unsere „Fragen und Antworten“ zu MiFID II.

Research-Kosten

In MiFID II wird vorgeschrieben, dass die Gebühren für externe Research-Dienstleistungen, die für einen Fonds durchgeführt wurden, gegenüber den Anlegern gesondert auszuweisen sind und nicht gebündelt mit anderen Gebühren.

Als aktiver Manager greifen wir im Rahmen unseres Investmentprozesses auf unsere umfassenden hauseigenen Researchressourcen zurück, die durch spezialisiertes externes Research ergänzt werden. Dadurch können wir selektiv aus einer breiteren Wissensbasis schöpfen, um die Performance unserer Strategien zu optimieren.

Ab Januar 2018 werden die Kosten für externes Research, die uns in Ihrem Namen entstehen, von Columbia Threadneedle Investments übernommen.

Wir werden auch in Zukunft umfangreiches internes Research betreiben und sind der Ansicht, dass unser Ansatz bei der Finanzierung von externem Research im Rahmen von MiFID II Klarheit und Einfachheit für unsere Kunden schafft.

Kosten und Gebühren

MiFID II schreibt vor, dass Investmentfirmen ihren Kunden oder potenziellen Kunden einheitliche Informationen über ihre Dienstleistungen und Finanzinstrumente (Fonds) bereitstellen müssen.

MiFID II weitet die bestehenden Vorschriften zur Angabe der Kosten und Gebühren aus und sorgt für zusätzliche Orientierungshilfe und Klarheit in Bezug auf die Kosten und Gebühren, die bei Anlagen für Kunden erhoben werden. Die Angaben beinhalten Informationen über Kosten und Gebühren für Anlage- und Zusatzleistungen, die Kosten für Beratung, die Kosten für Finanzinstrumente, die angegebene Zahlungsmethode sowie Einzelheiten zu Zahlungen durch Dritte. Informationen über Kosten und Gebühren müssen, sofern zutreffend, mindestens jährlich nach Vertragsschluss bereitgestellt werden.

Mit MiFID II wird die Angabe der Kosten und Gebühren für jeden Fonds vereinheitlicht. Zu diesem Zweck sind alle Vermögensverwalter aufgefordert, für die Angabe der Kosten und Gebühren einen einheitlichen Standard zu verwenden – das europäische MiFID-Template (EMT).

Columbia Threadneedle wird den Branchenstandard EMT verwenden, um Kosten und Gebühren zu dokumentieren. Das EMT steht Beratern über Silverfinch zur Verfügung.

Die Kosten der einzelnen Fonds und Anteilsklassen können unterschiedlich hoch sein. Weitere Informationen über die genauen Kosten finden Sie im Prospekt des entsprechenden Fonds und auf der Fonds-Seite unserer Website. Dort können Sie nach dem Fondsnamen oder der ISIN suchen.
Zielmarkt

Wir sind verpflichtet, für jeden Fonds den potenziellen Zielmarkt (d.h. für wen der Fonds bestimmt ist) zu identifizieren und offenzulegen. Wir stellen den Kunden folgende Informationen zur Verfügung:

  • Welcher Anlegertyp bzw. welche Anlegertypen mit dem Fonds aufgrund ihrer Bedürfnisse, Eigenschaften und Ziele vereinbar sind.
  • Angaben zu einer Anlegergruppe oder mehreren Anlegergruppen, die mit dem Fonds aufgrund ihrer Bedürfnisse, Eigenschaften und Ziele nicht vereinbar sind.
Klicken Sie hier, um einen zusammenfassenden Überblick über den Zielmarkt für einen Fonds von Columbia Threadneedle aufzurufen.

Bei der Ermittlung des Zielmarktes für unsere Produkte muss Columbia Threadneedle eine der drei Antworten „Ja“, „Nein“ oder „Neutral“ geben.

  • Ja: positiver Zielmarkt – das Angebot eignet sich für Anleger, die diese Eigenschaft aufweisen oder anstreben
  • Nein: negativer Zielmarkt – das Angebot eignet sich nicht für Anleger, die diese Eigenschaft aufweisen oder anstreben
  • Neutral: das Angebot wurde nicht ausdrücklich für Anleger konzipiert, die diese Eigenschaft aufweisen oder anstreben, aber es wird anerkannt, dass Vertriebsstellen das Angebot unter bestimmten Umständen für diesen Zweck einsetzen können

Eine vollständige Beschreibung des Zielmarktes findet sich im standardisierten European MiFID Template (EMT) für die Fondsbranche.

Die vollständige Version des EMT für Fonds von Columbia Threadneedle können Sie nach Registrierung bei Silverfinch unter signup.silverfinch.com aufrufen.

Letzte Aktualisierung des Dokuments „Zielmarkt“ am 23/04/2021.

Änderungen bei Richtlinien und Verfahren

Gemäß MiFID II sind wir verpflichtet, unsere Richtlinien und Verfahren unternehmensweit einheitlich zu aktualisieren. Dies schließt die Richtlinien und Verfahren zu folgenden Punkten ein: Interessenkonflikte, Beschwerden, Fonds- und Produktüberwachung, Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten.

Die zentralen Aspekte der neuen Anforderungen im Hinblick auf Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten, Anreize und Interessenkonflikte sind nachstehend dargelegt:

Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten
MiFID II schreibt vor, dass „Gespräche und Mitteilungen mit allen Kunden aufgezeichnet werden müssen, sofern diese sich auf den Abschluss einer Transaktion beziehen oder zum Abschluss einer Transaktion führen sollen, auch wenn die Transaktion nicht abgeschlossen wird“. Dazu merkt die Financial Conduct Authority (FCA) an: „Alle Mitteilungen des Kunden oder des Beraters, die die Entscheidung des Kunden beeinflussen könnten, sollten erfasst werden.“

Anreize
Nach MiFID II ist die Annahme von Gebühren, Provisionen und/oder nicht-monetären Vorteilen (mit Ausnahme von geringfügigen nicht-monetären Vorteilen) nicht gestattet, sofern dies nicht anderweitig gemäß entsprechenden lokalen Bestimmungen zulässig ist.

Interessenkonflikte
Nach MiFID II sind Investmentfirmen auch dazu angehalten, eine „Richtlinie über Interessenkonflikte“ zu erstellen. In dieser Richtlinie müssen jeweils das Vorgehen zur Erkennung von Interessenkonflikten, die sich nachteilig auf die Interessen des Kunden auswirken könnten, und die vorgesehenen Verfahrensweisen für die Vermeidung von und den Umgang mit solchen Konflikten beschrieben sein.

European MiFID Template (EMT)

Columbia Threadneedle Investments stellt nun Zielmarktinformationen und erweiterte Meldungen über Kosten und Gebühren für Fondspaletten zur Verfügung, die unter den Geltungsbereich der Richtlinie fallen.

Die europäischen Aufsichtsbehörden haben in Zusammenarbeit mit der Vermögensverwaltungsbranche ein Musterdokument für die Meldung dieser Daten ausgearbeitet: das European MiFID Template (EMT).

Ab Januar 2018 wird Columbia Threadneedle professionellen Anlegern anhand des EMT Informationen zum Zielmarkt und zu den Kosten und Gebühren bereitstellen. Dieses EMT wird dann monatlich aktualisiert.

Das European MiFID Template (EMT) im Überblick

Das EMT deckt mit insgesamt 65 Feldern folgende Bereiche ab:

  • Allgemeine Fonds-/Produktinformationen – Kennnummer/-daten, Bezeichnung, Währung und Meldungsdatum
  • Informationen zum Zielmarkt
  • Anlegertyp: Kleinanleger, professioneller Anleger, Anleger mit grundlegenden Kenntnissen, gut informierter Anleger, Anleger mit fortgeschrittenen Kenntnissen
  • Risikobereitschaft: Ermittlung anhand der Methoden der PRIIPs- und OGAW-Verordnungen
  • Vertriebsstrategie für Produkte: Reine Ausführung (Execution only), Ausführung mit Angemessenheitsprüfungen
  • Kosten und Gebühren: Ex-ante- und Ex-post-Meldung der Kosten und Gebühren
Das EMT für unsere Fonds steht über die Regulatory Data Exchange von Silverfinch zur Verfügung. Bitte registrieren Sie sich dazu unter signup.silverfinch.com.